7. Welterbetag 2011 in Lorsch: Dieter Offenhäußer, Stellvertretender Generalsekretär der Deutschen UNESCO-Kommission e.V., mit den Schülerinnen Dzeneta Hodzik und Patricia Hähnel vom Hainberg-Gymnasium in Göttingen

Der UNESCO-Welterbetag - ein neuer nationaler Thementag

Wer kennt sie nicht - den Tag des Baumes, den Tag des Denkmals, den Tag der Frau, den Weltkindertag, den Nichtrauchertag. Fast jeder Kalendertag ist ein Thementag. Folgerichtig witzelte auch die Westdeutsche Allgemeine Zeitung (11.5.2005): Gehören Sie auch zu den Unglücklichen, die nie so recht wissen, wie sie den ersten Sonntag im Juni verbringen sollen? Nur getrost. Künftig können Sie an diesem Tag etwas erleben. Gemeint ist der Welterbetag, ein Tag, der dem Welterbe gewidmet ist. Die Idee dazu entstand in Lorsch und wurde von der Deutschen UNESCO-Kommission  und dem Verein UNESCO - Welterbestätten Deutschland e.V. adoptiert. 2005 fand er erstmals statt - mit der Hauptveranstaltung in Lorsch, 2006 in Dessau, 2007 in Goslar, 2008 in Aachen, 2009 in Maulbronn, 2010 in Essen, 2011 in Koblenz und 2012 in Potsdam und Berlin. An allen anderen Orten wird die Bevölkerung eingeladen, sich einerseits über die Welterbestätte vor ihrer Haustür zu informieren, andererseits aber auch das weiter Spektrum dessen kennen zu lernen, was die Welterbeidee eigentlich beinhaltet, was die UNESCO macht, was eine unesco-projekt-schule ist, wozu es die engagierten UNESCO-Clubs gibt und mit wem die Welterbestätte so zusammenarbeitet.

Deutsche UNESCO-Kommission e.V. : UNESCO-Welterbetag

unesco-projekt-schulen - Hasenheide 54 - 10967 Berlin
telefon +49-30- 498088 45 - telefax +49-30- 498088 47

email: bundeskoordination@asp.unesco.de